Kontakt

Berufsunfähigkeitsversicherung

Als Ergänzung zur Kapital- und Risiko-Lebensversicherung bietet sich die Berufunfähigkeitsversicherung an.

 Ursachen für Berufsunfähigkeit
 Wichtige Bedingungsmerkmale
 Checkliste zur BU-Versicherung
 Vergleichsanforderung
 Vergleichsanforderung auf Checkliste basierend


 Die wichtigsten Fragen und Antworten
 Die Neuordnung der Renten wegen verminderter Erwerbstätigkeit im Detail
 Liberalisierung - Dritte Lebensrichtlinie der EU
 Anspruch auf höhere Prämie (§ 41)
 Neufestsetzung der Prämie (§ 172)
 Darlegung und Beweis der Berufsunfähigkeit
 Schema für die Beurteilung der Erwerbsminderung
 Eine BU-Geschichte



Berufsunfähigkeit - Ein aktuelles Problem

Stress, Hektik, Leistungsdruck erhöhen Ihr Risiko: Krankheit, Unfall und in Folge Berufs- und Erwerbsunfähigkeit. Weil heute schon jeder vierte Versicherte der Gesetzlichen Rentenversicherung von einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente leben muss, sollten Sie gegen dieses Risiko 100prozentig abgesichert sein.

Denn bei immer mehr Bundesbürgern steht im Ernstfall die finanzielle Existenz auf dem Spiel. Warum? Selbständige sind finanziell allein auf sich gestellt. Freiberufliche müssen trotz Leistungen der Versorgungswerke mit erheblichen finanziellen Lücken rechnen. Arbeitnehmern sichert die Gesetzliche Rentenversicherung nur einen Teil des letzten Nettoeinkommens. Vor Ablauf einer Wartezeit von fünf Jahren haben Sie in der Regel keinen Anspruch auf Leistungen aus der Gesetzlichen Rentenversicherung - ein wichtiger Aspekt für Berufsanfänger.

Und die Rentenreform 2001 beschert gravierende Einschnitte. Zukünftig haben Sie nur noch Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente. Dieses richtet sich - unabhängig vom Beruf - nach der zeitlichen Einsatzfähigkeit des Versicherten und beträgt maximal 55 Prozent Ihres letzten Nettoeinkommens.



Neuordnung der Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten:

Zeitliche Einsatzfähigkeit des Versicherten Grad der Erwerbsminderung Rente in % des Nettoeinkommens
6 Stunden oder mehr keine Erwerbsminderung 0 %
Mind. 3 Stunden, aber weniger als 6 Stunden teilweise Erwerbsminderung ca. 25 - 30 %
weniger als 3 Stunden volle Erwerbsminderung ca. 50 - 55 %

Keine Berücksichtigung der Arbeitsmarktsituation!

Noch eine wichtige Information: Lediglich 2,6 Prozent der Gesetzlichen Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten werden aufgrund von Unfallfolgen gezahlt. Eine Unfallversicherung allein reicht daher zur finanziellen Absicherung bei Arbeitskraftverlust nicht aus.


Die Lösung: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung...

... schützt Sie ein ganzes Leben lang. Und springt ein, wenn Ihre Arbeitskraft ausfällt; Zuverlässig; Monat für Monat; Unabhängig von den Ursachen.

Private Krankenversicherung | Berufsunfähigkeitsversicherung | Dread-Disease Police
Datenschutzerklärung | Impressum

05.07.2001